Die Aussichten für das 2. Halbjahr 2013 werden immer spannender und zugleich finsterer: Ab 01. August 2013 tritt eine EU Verordnung in Kraft, die dafür sorgen wird, dass in Schieflage geratene Banken auch auf das Geld der Sparer und Aktionäre zurückgreifen dürfen, insbesondere auf Spar-, Termin-, und Tagesgeldkonten. Damit halten zum ersten Mal die Sparer für die von ihnen genutzten Institute her.
Das Argument, dass Konten bis 100.000 € sicher seien, steht auf wackeligen Füssen, denn zur Zeit sollen 2,9 Billionen € Weiterlesen…

From the monthly archives: "Juli 2013"